Hygieneplan TanzZeit Stand 28.05.2021

1.     Alle Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer an Covid19 erkrankten Person hatten, selbst Corona positiv getestet wurden, sich in Quarantäne befinden und alle Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere dürfen die Ballettschule nicht betreten. Für Personen, in deren Haushalt andere Familienmitglieder entsprechende Symptome haben, gilt dieselbe Regelung. Grundlage ist hierbei das Infektionsschutzgesetz.

 

2.     Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist jederzeit einzuhalten. Ausgenommen hiervon sind Personen eines Hausstands.

 

3.     Um einen unkontrollierten Zugang zur Ballettschule zu vermeiden, ist die Eingangstür verschlossen (Sicherheitstür: von innen ist der Ausgang jederzeit möglich), zum Eintreten einfach an der Klingel links neben der Eingangstür klingeln.

 

4.  Es ist grundsätzlich eine FFP2 Maske zu tragen, ausgenommen während des Trainings (Kinder ab 6 Jahre tragen eine medizinische Gesundheitsmaske, ab 14 Jahre ist eine FFP2 Maske Pflicht).

 

5.     Abhängig vom 7-Tage-Inzidenzwert gilt:

       Inzidenzwert unter 50: es besteht keine Testpflicht

      • Inzidenzwert zwischen 50-100: beim Zutritt zur Ballettschule ist ein aktueller negativer Corona-Test vorzulegen, dies ist möglich durch:

       -      PCR Test (max. 48h alt)

       -      Antigen Schnelltest (max. 24h alt)

       -      wurde das Schulkind am gleichen Tag in der Schule getestet, genügt ein Nachweis des Testergebnisses (Unterschrift der Schule)

       -      für 2-fach Geimpfte (mind.14 Tage nach Zweitimpfung) und Genesene (max.6 Monate) ist kein Testnachweis erforderlich, es genügt                    eine entsprechende Bescheinigung

       -     Kinder unter 6 Jahre sind von der Testpflicht befreit

      • Inzidenzwert über 100: es findet Online-Training oder Outdoor-Training statt 

 

6.   Kinder unter 12 Jahre dürfen mit einer Begleitperson kommen. Das Warten und Zuschauen ist während des Kurses nicht gestattet, die Abholung erfolgt an der Tür.

 

7.  Die Hände werden beim Betreten gründlich mit Seife gewaschen oder desinfiziert. Es steht Flüssigseife, Einmalhandtücher sowie Handdesinfektionsmittel mit einem Sprühspender zur Verfügung. Aushänge informieren über die Handhygiene sowie das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung.

Ansonsten sollte der Weg zur Toilette vermieden werden und ist, wenn, dann nur einzeln gestattet.

 

8.     Die Teilnehmer kommen möglichst schon in ihrer Trainingskleidung umgezogen, es werden dann nur noch Jacke/Schuhe abgelegt und auf dem zugewiesenen Platz deponiert.

Die zugewiesenen Plätze haben den Mindestabstand von 1,5m, auf einer Bank kann Jacke und Tasche abgelegt werden.

 

9.     Die Teilnehmer begeben sich dann unverzüglich an ihren markierten Platz im Saal (ein aufgeklebtes Kreuz). Der Mindestabstand von 1,5m ist jederzeit einzuhalten. Die maximale Teilnehmerzahl von 10 Teilnehmern + Trainer wird eingehalten und so der Mindestabstand garantiert. Die Mund-Nasen-Bedeckung kann während des Unterrichts abgenommen werden.

 

10.  Um einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen, ist zwischen den einzelnen Kursen 5-10min Pause.

 

11.  Jeder Teilnehmer bringt seine eigene Trinkflasche mit. Alle Ballettschüler ab 6 Jahre bringen zudem ein kleines Handtuch mit, welches über die Stange gelegt wird, sodass kein direkter Hautkontakt zur Stange entsteht. Die Stange wird nach jedem Ballettkurs desinfiziert.

 

12.  In den Kursen wird für stetige Frischluftzufuhr gesorgt, die komplette Fensterfront ist auf Kipp (sofern es die Temperaturen zulassen) und die Tür zum Saal offen. Zudem wird im 20min Takt für 5min stoßgelüftet, sowie zwischen den Kurseinheiten ausgiebig durchgelüftet (hier stehen vier große Doppelfenster zur Verfügung). Im Sanitärbereich wird zwischen den Kursen gelüftet. Einmal am Tag werden alle Böden gewischt sowie der Sanitärbereich komplett gereinigt und desinfiziert (Toilette und Waschbecken wird gereinigt). Häufige Kontaktflächen wie Türklinken werden in einem 3h Rhythmus desinfiziert.

 

13.  Es wird auf taktile Korrekturen verzichtet.

 

14.  Die Hust-Nies-Etikette ist einzuhalten.

 

15.  Probestunden sind nur mit Voranmeldung möglich.

 

16.  Es wird wie zuvor üblich auch eine Anwesenheitsliste geführt, um im Fall des Falles mögliche Kontaktpersonen ausfindig zu machen. Die Gruppen sind konstant, ein Wechsel innerhalb der Gruppen findet nicht statt. Kontaktdaten sind bereits seit Vertragsbeginn hinterlegt und können bei Bedarf vorgelegt werden. Bei Schnupperschülern werden die Kontaktdaten beim Betreten hinterlegt.

 

17.  Dieser Hygieneplan wird per E-Mail an alle Schüler verschickt, steht auf der Homepage zum Nachlesen bereit und hängt an der Tür der Tanzschule zur Information aus.

 

 

 

 

 

Ballettschule TanzZeit – Bahnhofsplatz 8 – 91522 Ansbach – 0177 3430 796